SV Dohren
SV Dohren
1957 e.V.

Spiele

SV Haselünne 9:0 (3:0) SV Dohren

Spielberichte:
Deutliche 0:9 Niederlage
Am Samstagmittag stand das Freundschaftsspiel beim Kreisligisten SV Haselünne auf dem Programm. Bei Temperaturen über 30°C keine leichte Aufgabe. Wie erwartet nahm der HSV das Spiel in die Hand und machte gleich zu Beginn viel Druck. In den e... [Weiter]

Deutliche 0:9 Niederlage

Am Samstagmittag stand das Freundschaftsspiel beim Kreisligisten SV Haselünne auf dem Programm. Bei Temperaturen über 30°C keine leichte Aufgabe.



Wie erwartet nahm der HSV das Spiel in die Hand und machte gleich zu Beginn viel Druck. In den ersten 10 Minuten gab es allerdings keine zwingenden Torchancen. Erst in der 11. Minute musste der ehemalige Haselünne Keeper Tobi Lübken ins Spiel eingreifen. Nach einer kurz ausgeführten Ecke kam der Ball gefährlich in den Strafraum, doch Tobi war zur Stelle und parierte stark!



In der 12. Minute ging Haselünne dann mit 0:1 in Führung. Ein langer Ball auf der rechten Seite hebelte die Dohrener Abwehr aus. Der Querpass in die Mitte nutzte der Haselünner Stürmer eiskalt. Keine Chance für Tobi Lübken im Tor.



Unmittelbar danach musste Tim Natusch verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Ob es eine schlimmere Verletzung ist, ist noch unklar.



Nur 1 Minute später kam Haselünne am Strafraum zum Abschluss. Aus 16 Metern zog der Angreifer ab und versenkte die Kugel im Dohrener Tor. Und auch das 0:3 ließ nicht lange auf sich warten. In der 25. Minute kam der HSV nach einem Querpass zum Abschluss. Tobi konnte den Ball zwar zur Ecke klären, doch er gab kurz darauf zu, dass der Ball bereits hinter der Linie war.



Nach einer Trinkpause spielte weiterhin nur der HSV. Ein ums andere Mal musste Tobi Lübken in höchster Not retten. Erst in der 42. Minute der erste halbwegs gute Angriff der Dohrener. Nach einem schönen Doppelpass zwischen Axel Grote und Tobi Brockhaus kam Nils Lampe aus der 2. Reihe zum Abschluss. Doch ohne Erfolg! Danach ging es in die Halbzeit.



Nach dem Seitenwechsel stand die Dohrener Abwehr zunächst sehr stabil. Haselünne kam zu keinen gefährlichen Abschlüssen. Erst in der 66. Minute kam es zum 1 gegen 1 Duell zwischen einem Haselünner Angreifer und Tim Meyners. Obwohl der Haselünner klar gehalten hatte, ließ der Schiedsrichter weiterspielen. Diesen Vorteil nutzte der Stürmer eiskalt aus und markierte das 0:4.



Haselünne machte nun mächtig Druck. Eine Chance nach dem anderen erspielte sich die Elf. So war es nur eine Frage der Zeit, wann der nächste Treffer fallen würde. In der 76. Minute ein schöner Pass der Hausherrendurch die Dohrener Abwehr. Jan Deters, der zur Halbzeit für Tobi Lübken gekommen ist, konnte das 0:5 nicht verhindern. Und auch 1 Minute später hatte er keine Chance. Nach guter Hereingabe von der linken Seite kam der Haselünner Stürmer ohne Bedrängnis zum Torschuss. Das 0:6. Dohren war nun K.O.



In der 83., 88. Und 90. Minute klingelte es 3 weitere Male im Dohrener Tor. Der SVD war erschöpft. An diesem Tag war der HSV eine Nummer zu groß und das Wetter spielte uns auch nicht in die Karten! Mit 0:9 musste man sich leider deutlich geschlagen geben!



Saison: 20/21
Datum: Samstag, 08.08.2020 - 14:00 Uhr
Spielart: Testspiel

Auf Facebook teilen:


Gegnerinformationen:
Die letzten Spiele:
20/21TestspielAuswärts9:0N

Statistik aller Saisonspiele:
Keine Saisonspiele vorhanden!
Spieldaten:
Ereignisse:
Das Team blieb in dieser Partie torlos!
Keine weiteren Ereignisse zu diesem Spiel eingetragen!

Aufstellung:
Keine Spieler eingeteilt

Zuschauer: Keine Angabe



Präsentiert von: