SV Dohren
SV Dohren
1957 e.V.

Berichte

Trainer Gerd Gerdes sowie verdiente Spieler verabschiedet

Verabschiedung 2


Verabschiedung 1
Das letzte Heimspiel am Sonntag gegen den SV Erika-Altenberge war ein Anlass, um sich von Personen zu verabschieden, die über Jahre hinweg Bestandteil der Ersten Herrenmannschaft des SV Dohren waren.

Zunächst ist Trainer Gerd Gerdes zu nennen. Gerd war seit 2003 acht Jahre lang Trainer der Ersten Mannschaft und hat dort hervorragende Arbeit geleistet. Unter ihm hatte die Mannschaft viele Höhen und Tiefen zu verbuchen. Zwei Kreisligaabstiegen stehen die souveräne Meisterschaft im Jahr 2007 und der damit in Verbindung stehende Kreisligaaufstieg gegenüber. Gerd hat es über Jahre geschafft die Mannschaft in ihrer Entwicklung weiter zu bringen und vor allen Dingen auch die jungen Talente an den Seniorenfussball heranzuführen. Für sein überragendes Engagement und den jahrelangen Einsatz ist Gerd nicht genug zu danken. Von der Mannschaft erhielt der scheidende Trainer einen Rahmen mit Trikot und den Spielerportraits seiner aktuellen Mannschaft. Auch der Vorstand ließ sich nicht lumpen und ließ ein kleines Andenken anfertigen.
Ab der kommenden Saison wird Gerd für den Nachbarn aus Lähden arbeiten. Wir wünschen ihm für seine neue Station viel Glück und hoffen auf ein baldiges Zusammentreffen auf dem Fussballplatz.

Neben dem Trainer sind jedoch auch vier Spieler zu nennen, die in letzter Zeit das Bild der Mannschaft prägten, nun jedoch nicht mehr zur Verfügung stehen:

Jens Holterhaus ist seit der Kindheit Mitglied des SVD und durchlief mit Ausnahme weniger Jahre beim Haselünner SV fast alle Mannschaften im Verein. In der Ersten war er dann über ein Jahrzehnt absoluter Stammspieler und Leistungsträger der Ersten Herrenmannschaft und sorgte als echter Linksaußen mit seiner Schnelligkeit für Gefahr von außen und vor dem Tor. In der kommenden Saison möchte sich Jens seinem Heimatverein SV Polle anschließen, um dort seine Karriere im Herrenbereich langsam ausklingen zu lassen. Vielen Dank Jens für deinen unheimlichen Einsatz auf, aber auch neben dem Platz.

Auch Dominik Knese wird ab der nächsten Saison der Ersten Mannschaft nicht mehr zur Verfügung stehen. Aus wohntechnischen Gründen schließt er sich dem SV Dalum II an, da die ständige Pendelei von Dalum nach Dohren auf Dauer nicht mehr zu bewältigen ist.
Dominic Knese war mehrere Jahre in der Ersten aktiv und bei seinen Gegenspielern, nicht nur aufgrund seiner vielen Tore, ein berüchtigter Mann. Auch innerhalb der Mannschaft sorgte Dominik durch sein Verhalten immer wieder für Spaß und gute Laune. Wir wünschen ihm bei seiner neuen Station viel Glück und hoffen darauf, dass, wenn die Wohnsituation sich ändert, er zeitnah zu uns zurückkehren kann.

Zudem wird auch Christian Janning den Verein verlassen. Christian war Stammspieler und Torjäger der Ersten Mannschaft. Aufgrund seiner guten Leistungen auf dem Platz, erweckte er immer wieder das Interesse anderer Vereine, wurde jedoch in den letzten beiden Jahren durch zwei Kreuzbandrisse aus der Bahn geworfen und fehlte dem Team. Nachdem seine Verletzung nun auskuriert ist, hat sich Christian dazu entschieden, ab der kommenden Saison für unseren Nachbarn vom VfL Herzlake auf Torejagd zu gehen. Der Verein akzeptiert seine Entscheidung und wünscht ihm zunächst sportlich, aber vor allem auch gesundheitlich viel Glück bei seinem neuen Verein.

Last but not least ist auch Alois Harmann zu nennen. Ali war über Jahre Bestandteil der Ersten Mannschaft und ließ als Manndecker den einen oder anderen Stürmer verzweifeln. Ab der kommenden Saison möcht Alois kürzer treten und sich der Zweiten Mannschaft anschließen, um dieser in der neuen Klasse zu helfen. Wir freuen uns, dass Ali dem Herrenbereich erhalten bleibt und hoffen, dass er bei Engpässen mit seiner Erfahrung auch der Ersten noch ein paar Mal zur Verfügung steht. Obwohl Alois uns noch erhalten bleibt, ist ihm hiermit schonmal für seinen unermüdlichen Einsatz für die Mannschaft zu danken!



Auf Facebook teilen:


Präsentiert von:
Sponsor werden?
Sponsor werden?