SV Dohren
SV Dohren
1957 e.V.

Berichte


Spielart: Saisonspiel
Austragungsort: Heim
Gegner: JSG Haselünne/Polle/Schleper V
Datum: 20.05.2022 um 17:00 Uhr
Ergebnis: 1:5 Niederlage!



Am Freitagabend stand das Spiel der F2 gegen die JSG Haselünne/Polle/Schleper V auf dem Spielplan.

Und die Gäste legten gleich los wie die Feuerwehr. Direkt der erste Angriff schlug im Dohrener Kasten ein. Aus leicht spitzem Winkel zog der Spieler mit der Rückennummer 7 ab und ließ Toni Deters im Tor keine Chance. Und diese Nummer 7 sollte Toni sich merken, er wird im Laufe des Spiels noch öfters mit ihm zu tun haben!

Die JSG war spielerisch deutlich überlegen, aber der SVD hielt dagegen. Vor allem Toni Deters wurde heute besonders gefordert. Ein ums andere Mal parierte er bärenstark und bewahrte die Truppe vor einem höheren Rückstand.

In der 5. und 7. Minute fiel das 0:2 und 0:3. Das schnelle Umschaltspiel machte unserer Mannschaft zu schaffen und dann noch dieser Spieler mit der Nummer 7, der sein zweites Tor erzielte.

Zum Ende der 1. Halbzeit fing sich der SVD und spielte nun auch nach vorne! Klaas Fröhleke setzte sich gut durch und schoss die Kugel unten rechts ins Tor. Der Anschlusstreffer zum 1:3.

Kurz vor der Halbzeit dann noch 2 Großchancen durch Soey Fasel. Doch der Schlussmann im Tor behielt die Nerven und entschärfte die Abschlüsse.

Nach dem Seitenwechsel drückte die JSG auf das Dohrener Tor. Gleich 2 Pfostenschüsse in kurzer Zeit zeigten die Überlegenheit der Gäste. Folglich fiel in der 27. Minute das 1:4.

Dann wurde die Nummer 7 wieder eingewechselt. Der persönliche Freund von Toni Deters machte wieder mächtig Wirbel vor dem Dohrener Kasten. In der 29. Minute zeigte Toni aber 2 Mal in Folge, dass ein guter Keeper im Tor steht. Mit starken Paraden ließ er seinen Gegenspieler verzweifeln.

Und nur ein paar Minuten später kam es erneut zum Duell: Nummer 7 gegen Toni Deters. Erneut blieb Toni Sieger! Der Spieler mit der Nummer 7 raufte sich die Haare und war fassungslos, dass er keinen Ball im Tor unterbringen konnte.

In der 34. Minute rollte der nächste Angriff auf unser Tor. Ohne viel Gegenwehr spazierte der Stürmer durch unsere Abwehr und schob zum 1:5 ein. Das war leider viel zu einfach!

Die letzte Chance des Spiels hatte dann noch einmal der SVD. Klaas Fröhleke kam in guter Position zum Abschluss, doch der Keeper der Gäste hielt die Kugel fest und verhinderte den Anschlusstreffer.  

Trotz der 1:5 Niederlage und der spielerischen Überlegenheit des Gegners haben unsere Kicker eine gute kämpferische Leistung geboten!




Auf Facebook teilen:


Präsentiert von: