SV Dohren
SV Dohren
1957 e.V.

Berichte


Im ersten Halbfinale standen sich am heutigen Abend der SV Polle und der SV Eltern gegenüber. Eltern, die leichte personelle Probleme hatten, reisten sogar mit Benni Egbers als Ersatzspieler an!

In der 15. Spielminute die erste gefährliche Torchance der Poller. Nach schönem Zusammenspiel kam Alexander Grünloh am Strafraum zum Abschluss, doch der Keeper Florian Specker konnte den Ball stark parieren. Die anschließende Ecke konnte zunächst geklärt werden. Doch aus ca. 18 Metern kommt Polle erneut zum Schuss. Erneut war es Florian Specker, der mit einer guten Parade den Rückstand verhindert.

Eltern bemühte sich, kam allerdings nicht über Distanzschüsse hinaus. In der 28. Spielminute kreuzte Fynn Thünemann clever im Strafraum den Laufweg. Ein Poller Abwehrspieler berührte seinen Gegner und SR Florian Marquardt zeigte sofort auf dem Elfmeterpunkt. Ein leicht umstrittener Elfmeter! Michel Rolfers trat an und scheiterte am Torwart Steffen Lübken. Damit blieb es weiterhin torlos!

So blieb es dann auch bis zur Halbzeit.

In der 2. Halbzeit ein unverändertes Bild. Polle hatte meht vom Spiel und kam in der 49. Minute gefährlich über die linke Seite. Die Flanke erreichte Tim Vocke, der aus ca. 7 Metern frei zum Kopfball kam. Doch Florian Specker reagierte stark und verhinderte erneut einen Rückstand.

Nur wenige Minuten später kam Tim Vocke aus ca. 17 Metern zum Abschluss. Sein Schuss knallte an die Latte.

In der 60. Minute ein krasser Abwehrfehler der Poller. Carsten Brinkhaus mit der Riesenchance zur Führung, doch Steffen Lübken mit einer Glanzparade.

Fast im Gegenzug hatte Polle wieder die nächste Chance. Arne Breer hatte freistehend die 100%ige Torchance zur Führung, doch sein Schuss ging knapp links am Tor vorbei. Nun ging es Schlag auf Schlag. 

In der 65. Minute hatte Kevin Determann zum Abschluss. Sein Distanzschuss verpasste das Tor nur knapp. Nur 2 Minuten später kam Polle über die rechte Seite zum Angriff. Den Querpass schoss der Poller Angreifer über das Tor. Somit blieb es spannend!

In der 70. Minute die nächste Chance des SV Eltern. Aus der Distanz zog der eingewechselte Benni Egbers ab. Er scheiterte am glänzend aufgelegten Steffen Lübken.

Kurz vor Ende der Partie fast ein Eigentor von Nils Thünemann. Nach einer Flanke der Poller wollte Thünemann klären, doch er köpfte auf das eigene Tor. Doch Florian Specker passte auf und hielt die "Null" fest! 

Am Ende konnte keine Mannschaft das entscheidene Tor erzielen. Beide Mannschaften konnten sich bei ihren Torhütern bedanken. So musste das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen.

Nach 7 Schützen konnte sich der SV Polle durchsetzen, da Benni Egbers den Schuss zu lässig in die Mitte setzte. Steffen Lübken ahnte den Trick und hielt den Ball. Der SV Polle steht damit als erster Finalist für Sonntag fest!




Auf Facebook teilen:


Präsentiert von: