SV Dohren
SV Dohren
1957 e.V.

Berichte

Schützenfest wird eingeläutet

Am heutigen Mittwoch spielt unsere Erste Mannschaft auswärts in Rütenbrock, unsere Tweede hat ein Heimspiel gegen Geeste/Osterbrock.

 

Nun ist es seit dem letzten Sonntag amtlich, unsere erste Mannschaft muss den Gang in die 2. Kreisklasse antreten. Dies ist natürlich sehr enttäuschend, da es einen Abstieg in die 2. Kreisklasse noch nicht beim SVD gegeben hat. Wer nach Gründe dafür sucht, findet sicherlich unter anderem in dem enormen Verletzungspech eine Antwort. Es spielten die komplette Saison über allerdings viele Faktoren eine Rolle. Auch die sieben Unentschieden in der Hinrunde, vier verletzte (teilweise auch 6) Stammspieler und natürlich die drei verlorenen Spiele zum Auftakt der Rückrunde gegen abstiegsbedrohte Gegner waren nicht hilfreich. Diese Liste könnte man noch weiter fortführen, muss man aber nicht!!! Wer die Mannschaft die letzten Wochen gesehen hat, weiß dass diese Mannschaft in die 1. Kreisklasse gehört, es wurde gekämpft, sich aufgeopfert, guter Fußball gespielt und teilweise gewonnen, nur leider zu spät…..

Der weitere Weg ist ganz klar: Mund abwischen, weiter machen.......

Ich denke die Spieler werden nun alles daran geben, trotz Abstieg die letzten zwei Saisonspiele noch einmal für Erfolgserlebnisse zu sorgen und vor Allem in der kommenden Saison oben anzugreifen. Sicherlich will man mit einem Sieg am heutigen Mittwoch in Rütenbrock sich auf die nächsten drei Schützenfesttage positiv einstimmen.

 

Unsere Tweede hat heute ein Heimspiel gegen Geeste/Osterbrock. Zunächst erst mal ein riesen großes DANKESCHÖN an die Gäste, die trotz Spielermangel der Spielverlegung zugestimmt haben. Wir werden uns sicherlich erkenntlich zeigen.

Tabellarisch liegt die Tweede im Niemandsland, allerdings geht es noch darum die 40 Punkte Marke zu knacken, da dann eine ganz besondere Feier auf die Mannen von Jörg Grote wartet. (Es werden dann einige Spieler  Politur für Ihren Kopf benötigen). Dieses Ziel ist erreichbar, allerdings nur mit zwei Siegen aus den verbleibenden Spielen. Ich denke unsere Tweede wird alles daran geben, dieses Ziel zu erreichen.

Und für alle Zuschauer: Es sind in den vergangen 28 Spielen bei der Tweeden insgesamt 157 Tore gefallen. Das spricht für einen interessanten Abend auf dem Dohrener Sportgelände. Auf geht´s zu 20 Uhr ins Dohrener Waldstadion.




Auf Facebook teilen:


Präsentiert von:
Sponsor werden?
Sponsor werden?