SV Dohren
SV Dohren
1957 e.V.

Berichte

Regenfälle verhinderten ein Aufeinandertreffen
Am gestrigen Sonntag fiel erneut das Punktspiel der Tweeden in Bokeloh aufgrund nicht bespielbarem Untergrund buchstäblich ins Wasser.

Warum erneut?
Hier die Fakten: Zunächst war das Auswärtsspiel der Tweeden gegen den SV Bokeloh II auf den 18.10.2015 13:00 Uhr terminiert. Da aber anhaltende Regenfälle die Plätze unbespielbar gemacht hatten, wurde das das Spiel um 11:25 Uhr abgesagt. Da unsere Tweede ca. eine halbe Stunde Anfahrt planen muss, trafen sich alle Spieler bereits um 11:20 Uhr im Vereinslokal Bienenkorb. Hier wurde man dann von der Spielabsage unterrichtet, die sicherlich aufgrund des nassen Untergrunds gerechtfertigt war.

Auf dem Staffeltag einigte man sich dann auf eine erneute Terminierung am 21.02.2016. Da das Thermometer in der letzten Woche täglich Temperaturen unter dem Gefrierpunkt anzeigte, war die Wahrscheinlichkeit zu spielen eher gering. Als dann noch in der Nacht von Freitag auf Samstag heftige Niederschläge begannen (die Temperaturen gingen allerdings hoch) und diese am Samstag nicht aufhören wollten, ging der Ein oder Andere sicherlich schon von einer Spielabsage aus. Diese wurde auf Nachfrage vom SV Dohren von den Bokelohern am Samstag Abend allerdings nicht bestätigt.
Als dann am Sonntag kein Ende des Regens in Sicht war, wurde nochmals beim SV Bokeloh angefragt, doch diese bestätigten um ca. 9:30 Uhr, dass das Spiel statt finde.
Sodann wurden Sachen gepackt, Spieler eingeladen und um 11:20 ging es dann dieses mal los. Während die Einen schon fast in Bokeloh waren, ging dann die Nachricht um 11:35 ein, dass das Spiel nun doch ausfallen sollte. Letztlich war dann auch noch ein Auto mit 4 Spielern, in Unwissenheit der Absage, in Bokeloh angekommen.
Soviel zu den Fakten.

Aus den Reihen der Tweeden hörte man einstimmig die Meinung, dass der Spielausfall absolut berechtigt ist, da bei dem Regenwetter kein vernünftiges Spiel ausgetragen werden kann und auch das Verletzungsrisiko sicherlich zu hoch war.

Allerdings muss man die Art und Weise der Absage durchaus kritisch sehen. Der Regenfall fing nicht erst am Sonntag um 11:00 Uhr an, sondern durchaus schon 36 Stunden zuvor. In dieser Zeit hätte man, dies ist die Meinung der Redaktion, durchaus das Spiel bereits absagen können, wie auch bereits andere Spiele abgesagt wurden.

Besonders ärgerlich ist es für jenes Auto, dass bereits vor Ort war und somit auch die Kosten des Benzinverbrauchs hatte. Ebenso war die späte Spielabsage nicht nachvollziehbar für einen Spieler, der satte 180 Kilometer auf sich genommen hatte, um bei diesem Spiel zugegen zu sein.(Hin- und Rückfahrt)

Nochmals: Die Spielabsage als solche, ist absolut richtig und nachvollziehbar, allerdings sollte sich der SV Bokeloh doch überlegen, ob man in Zukunft nicht etwas früher reagieren und dem Gegner mitteilen kann, ob gespielt wird oder nicht, da doch manchmal nicht nur die Fahrt zum Spiel, sonder auch andere Dinge, die Spieler auf sich nehmen um dabei zu sein, Geld und Zeit kosten.

Nun hoffen wir auf einen erfolgreichen dritten Versuch, das Spiel auszutragen. Für die Tweede geht es jetzt erst mal am 04.03.2016 weiter. Um 19:30 Uhr ist in Wesuwe anpfiff.



Auf Facebook teilen:


Präsentiert von:
Sponsor werden?
Sponsor werden?